Medientag 2017 der Universität Innsbruck

Wann? 21. November 2017 ab 14:00 Uhr

Wo? AULA an der LFU

Freier Eintritt!

Talk with the Bots. Die Maschine versteht dich

Immer öfter kommuniziert Software mit und für uns. Bots übernehmen unbemerkt immer komplexere Aufgaben für Nutzer*innen. Virtuelle Assistent*innen wie Alexa, Siri, Cortana und Assistant empfangen und verarbeiten die gesprochene Sprache. Die Technologieentwicklung gestattet uns mittlerweile, die Dienste von digitalen, oftmals sprachbasierten Assistenzsystemen in unseren Alltag zu integrieren. Kein lästiges Recherchieren mehr, augenblicklich für uns relevante Informationen werden uns mitgeteilt. Künstliche Intelligenzen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und versprechen eine Erleichterung bei alltäglichen Fragen und Tätigkeiten.

Im Bereich der politischen Propaganda und Public Relations sind die Social Bots im vergangenen Jahr zu zweifelhafter Berühmtheit gelangt. Eingesetzt als Instrument zur Meinungsmache verbreiten sie automatisiert Nachrichten in sogenannten „sozialen“ Netzwerken. Programmiert auf einfache Keywords werden so Twitter-Timelines oder Facebook-Posts gescannt und eine menschliche Kommunikation simuliert, die Einfluss auf die Konstruktion sozialer Wirklichkeit hat.

Wie können wir die Interaktion mit künstlichen Intelligenzen von jener mit Menschen unterscheiden? Inwieweit ist das wichtig? Was bedeutet diese Entwicklung für das Alltagsleben und für den Bereich der Kommunikation? Welche Bedeutung hat der verbreitete Einsatz von Bots als neue Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine?

Flyer abrufbar unter: flyer_medientag2017.pdf

Plakat abrufbar unter: plakat_medientag2017.pdf

Syllabus: syllabus_medientag_20171120.pdf

Eröffnungsvortrag: Dr. Timo Kaerlein kaerleintimo_medientag2017.pdf

Impulsvortrag 1 von Dr. Netaya Lotze lotzenetaya_medientag2017.pdf

Impulsvortrag 2 von Dr. Oliver Bendel bendeloliver_medientag2017.pdf

Impulsvortrag 3 von David Pichsenmeister (kommt nach)

Berichterstattung zum Medientag:

Tiroler Tageszeitung

Tirol Heute (abrufbar bis 28.11.2017)

Ö1 - Digital.Leben (abrufbar bis 28.11.2017)

Tiroler Tageszeitung

Angebot an der LFU WS 2017/18; Ring-VU

"Mit Computer kommunizieren: Gesprächsroboter und Social Bots im Diskurs"

LV-Leitung: Th. Hug und G. Pallaver / LV-Nr.: 402 170

Link zur LV: https://lfuonline.uibk.ac.at/public/lfuonline_lv.details?sem_id_in=17W&lvnr_id_in=402170

Kurzbeschreibung

Bots sind spätestens seit der letzten Facebook-Entwicklerkonferenz 016 ein großes Thema in der Online- und Medienbranche. Virtuelle Sprachassistenten und Chat Bots versprechen eine Erleichterung bei Alltäglichen Fragen und Tätigkeiten. Im Bereich der politischen Propaganda und PR-Arbeiten stehen besonders Social Bots zur Debatte. Sie werden als Instrument zur Meinungsmache eingesetzt und verbreiten automatisiert täuschend echte Nachrichten in sozialen Netzwerken. Programmiert auf einfache Keywords werden so Twitter- Timelines oder Facebook-Posts gescannt und eine menschliche Kommunikation simuliert.

In der Lehrveranstaltung werden unterschiedliche theoretisch und praktisch motivierte Zugänge zu diesem Themenfeld präsentiert und diskutiert.

Flyer zur LV: flyer_medien-ring-vu_2017.pdf

Syllabus zur LV: syllabus_medien-ring-vu_2017.pdf

Angebot an der LFU WS 2017/18; Ring-VO

"Medienpädagogik - Herausforderungen für Lernen und Bildung im Medienzeitalter"

LV-Leitung: Th. Hug / LV-Nr.: 418 115

Link zur LV: https://lfuonline.uibk.ac.at/public/lfuonline_lv.details?sem_id_in=17W&lvnr_id_in=418115

Kurzbeschreibung

Die Ringvorlesung markiert den Beginn der pädagogischen Spezialisierung „Medienpädagogik“ im Rahmen des Lehramtsstudiums für die Sekundarstufe (PädagogInnenbildung Neu). Sie zeigt die vielfältigen Herausforderungen für Lernen und Bildung im Medienzeitalter auf und steht als Signal für die zunehmende Anerkennung der Bedeutung der Medien in Schule und Unterricht, Aus- und Weiterbildung sowie in den Prozessen der Sozialisation und des Lernens über die Lebenszeit. Im Verlauf der Vorlesungsreihe werden bekannte Bildungs-, Medien und KommunikationsforscherInnen Einblicke in die vielgestaltigen Zusammenhänge zwischen medialen und kulturellen Entwicklungen und deren Bedeutung für die Gestaltung, Organisation und Analyse von Lern- und Bildungsprozessen geben.

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende, Lehrende, Forschende, pädagogisch Tätige, SchulleiterInnen und alle, die an einem differenzierten Verständnis medienkultureller Entwicklungen interessiert sind. Ziel ist es, den interdisziplinären Austausch zwischen den Beteiligten anzuregen.

Flyer zur RingVO: ringvorlesung_medienpaedagogik_flyer.pdf

Syllabus zur RingVO: ringvorlesung_medienpaedagogik_syllabus.pdf

Mit 01.01.2017 nahm das neugegründete

Institut für Medien, Gesellschaft und Kommunikation

an der Fakultät für soziale und politische Wissenschaften der Universtität Innsbruck seine Arbeit auf. Nähere Informationen zum Institut finden Sie hier.

Von 20.-22.04.2017 fand zum 100. Geburtstag von Ernst von Glasersfeld die Tagung

Radikaler Konstruktivismus: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

statt. Zu den Vortragenden zählten auch einige renommierte Medienwissenschaftler, u.a. Achim Barsch, Manfred Fassler, Rainer Leschke und Siegfried J. Schmidt teil. Das Programm und weitere Informationen finden Sie auf der Tagungshomepage.